Info

GATE7 Podcast – Fernweh und Fotografie

In meiner Show möchte ich dir zeigen, wie du mit deiner Lust am Fotografieren abhebst, tief in fremde Kulturen eintauchst, Land und Leute kennenlernst – um am Ende ganz bei dir zu landen. Entdecke die emotionale Seite der Fotografie und mache unterwegs Bilder, die dir wirklich etwas bedeuten. Weitere Informationen unter: https://gatesieben.de/ Wenn du selbst zum visuellen Storyteller werden möchtest, dann schau doch mal bei "Abenteuer Reportagefotografie" vorbei. In unserem interaktiven Online-Kurs zeigen Thomas B. Jones und ich dir, wie du mit der Kamera die Geschichten deines Lebens erzählst: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/
RSS Feed Subscribe in Apple Podcasts
GATE7 Podcast – Fernweh und Fotografie
2024
April
March
February
January


2023
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2022
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2021
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2020
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2019
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2018
December
November
October
September
August
July
June
May
April
March
February
January


2017
December
November
August
July
June
May
April
March
February
January


2016
December
November


Categories

All Episodes
Archives
Categories
Now displaying: Page 10
Mar 1, 2020

Als Reporter über die Fußball-Bundesliga berichten: Von diesem Job träumen viele. Für mich war das in den vergangenen Jahren Alltag. Nun ist Schluss damit. Von der Tribüne geht es auf die Straße. Was genau das bedeutet und wie es dazu kam, verrate ich in diesem Blick hinter die Kulissen von GATE7.

 

Mit Falk und Thomas von den PHOTOLGEN spreche ich über große Veränderungen und die Lust, sein berufliches Leben in die eigenen Hände zu nehmen.

 

Ein spannender Weg liegt vor mir – auf dem Thomas und Falk ein wichtiger Teil sein werden.

 

Mehr Informationen unter: https://gatesieben.de/selbstaendig-als-reisefotograf/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Feb 23, 2020

Panama. Dabei denken die meisten wohl spontan an Panama-Kanal und Steuerparadies. Doch das kleine Land hat weitaus mehr zu bieten als die wichtige Schifffahrtsroute sowie attraktive Möglichkeiten, möglichst wenig von seinem Einkommen an den Staat abzuführen. Im Interview mit Sina und Jan vom Reisefotografie-Blog „Lichter der Welt“ erfährst du, womit Panama sonst noch punkten kann.

 

Traumstrände, Vulkanlandschaften und der Regenwald: Landschaftlich ist Panama ebenso vielfältig wie sein in Sachen Öko-Tourismus populärer Nachbar Costa Rica. Auch in Sachen Artenreichtum muss es keinen Vergleich scheuen.

 

Hinzu kommt mit Panama City eine spannende Metropole. Die Hauptstadt liegt umringt vom Dschungel direkt am Kanal. Sie bietet einen berauschenden Mix aus Moderne und Vergangeheit. Die glitzernde Skyline mit imposanten Hochhäusern steht im Kontrast zum kolonialen Erbe, das an vielen Ecken an längst vergangene Zeiten erinnert.

 

In dieser Folge lernst du Panama von allen Seiten kennen.

 

Sina und Jan selbst beschreiben sich mit den folgenden Worten: Weltreisende, leidenschaftliche Fotografen, Naturliebhaber, Freiheitsjunkies, Wanderer, Entdecker und Träumer.

 

Besonders begeistert war das Paar von seinen Erlebnissen in Panama. Drei Monate haben die beiden dort verbracht und das kleine Land in Mittelamerika dabei richtig in ihr Herz geschlossen:

 

„Drei Monate in Panama waren wie drei Jahre, in denen wir so viel über uns und das Leben lernten, wie nie zuvor.“

 

Auf ihrem Blog „Lichter der Welt“ haben Sina und Jan viele spannende Artikel über Panama veröffentlicht. In Kürze erscheint von ihnen auch ein Reiseführer. Zudem veranstalten sie Anfang 2021 zwei Fotoreisen, um den Zauber ihres Sehnsuchtsort mit anderen Menschen zu teilen.

Folge Sina und Jan auf Instagram, Facebook und Pinterest.

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Feb 16, 2020

Antananarivo. Der Name von Madagaskars Hauptstadt ist ein echter Zungenbrecher. Gleichzeitig weckt er aber auch reichlich Neugier, ein Land zu entdecken, über das man nicht viel weiß. Pia Parolin hat sich aufgemacht in die Heimat der Lemuren und Baobabs.

 

Der Anlass war die Jahrestagung der "Association for Tropical Biology and Conservation" (ATBC). Im Anschluss an das Treffen in Madagaskars Hauptstadt Antananarivo nutzte Pia die Gelegenheit, den Rest des Landes zu erkunden.

 

In diesem Interview berichtet die Biologin und leidenschaftlich Fotografin von ihren Begegnungen mit herzlichen Madagassen, putzigen Lemuren und bizarren Baobabs.

 

Über Pia Parolin

 

In Italien geboren und aufgewachsen, studierte Pia Parolin Biologie in Deutschland und im brasilianischen Amazonasgebiet.

 

Neben ihrer Leidenschaft für die Tropenökologie, spielte die Fotografie seit frühester Kindheit eine große Rolle in ihrem Leben.

 

Anfangs nutzte sie die Kamera, um auf ihren Reisen besondere private Momente festzuhalten. Mittlerweile hat sich Pia aber zu einer renommierten Künstlerin entwickelt.

 

Begonnen hat dieser neue Weg 2017 mit ihrer ersten Serie „Promenade Moments“. Auf der Promenade des Anglais in Nizza ein machte sie Fotos von Passanten, die sie in der Bewegungsunschärfe festhielt. Charakteristisch für dieses Projekt, das international große Beachtung fand, sind zudem die üppigen Farben.

 

Pia lebt seit 2005 an der französischen Riviera. Dort veranstaltet sie auch regelmäßig Workshops, für die sie internationale Fotografen wie u.a. Ugo Cei, Martin U Waltz, Ralph Velasco einlädt.

 

Ich war im Oktober 2019 erstmals zu Gast.

Weitere Informationen unter: https://gatesieben.de/madagaskar/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Feb 13, 2020

Messen sind nicht nur ein guter Ort, um neue Dinge zu entdecken. Sie sind auch eine tolle Gelegenheit für Begegnungen. Auf der FOTOHAVEN 2020 in Hamburg habe ich viele bekannte Gesichter getroffen – aber auch einige neue. Zum Beispiel Dieter Bethke.

 

Im dritten Jahr entwickelt sich die FOTOHAVEN in Hamburg immer mehr zum ernstzunhemenden Pendant zur PHOTOKINA. In zwei Hallen hatte Kurator Christian Popkes wieder ein buntes Programm für Fotoliebhaber im Norden zusammengestellt.

 

Ebenso spannend, wie sich die Neuheiten der Aussteller in den Bereichen Kameras und Ausrüstung anzuschauen, war für mich der Austausch mit anderen Fotografen, Podcastern – und auch einigen Hörern.

 

Einige Kollegen, die ich bisher nur online kannte, habe ich nun zudem auch persönlich kennengelernt. Darunter Frank Fischer und Dieter Bethke, die gemeinsam den "Fotophonie"-Podcast moderieren. In ihrer Show geht es etwas technik-lastiger zu als bei GATE7. Das Thema Reisefotografie spielt aber auch eine wichtige Rolle. Als Anbieter von Fotoreisen ist Frank Fischer häufig in aller Welt unterwegs. Dieter Bethke unterstützt ihn dabei regelmäßig als Referent – zum Beispiel auf Mallorca. Am Rande der Messe haben wir uns lange unterhalten und am Ende auch das Mikrofon eingeschaltet.

 

Außerdem war ich am vergangenen Sonntag in Heidelberg und habe dort am "Photobusiness Bootcamp" von Michael Omori Kirchner teilgenommen. Schlag auf Schlag ging es durch alle Bereiche die wichtig sind, wenn man sich als Fotograf selbständig machen möchte. Wissen aus der Praxis, komprimiert vermittelt: Das Seminar kann ich jedem empfehlen, für den die Fotografie mehr als ein Hobby sein soll. Genau der richtige Input, denn auch bei mir stehen beruflich aktuell ja einige Veränderungen an.

 

Mehr Informationen zu dieser Episode unter: https://gatesieben.de/messerundgang-fotohaven-2020/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Feb 9, 2020

Seit 1996 fährt der Journalist und Fotograf Oliver Lück in seinem VW-Bus durch Europa. Seine Mission: Geschichten finden. Mit Geduld und Empathie entlockt er Menschen unterwegs Anektdoten fernab von Schlagzeilen und Sensationen. Die vielen kleinen Mosaiksteine fügen sich zu einem faszinierenden Bild dieses bunten Kontinents.

 

Früher zog es ihn auch in die Ferne. Als Backpacker reiste Oliver Lück zum Beispiel intensiv durch Südostasien.

 

Mittlerweile erkundet er aber am liebsten seine nähere Umgebung – Europa. Seit 1996 tourt er immer wieder mit seinem blauen VW Bulli kreuz und que durch den alten Kontinent.

 

Das Ergebnis seiner Recherche in über 30 Länder hat er nun in dem Bildband „Zeit als Ziel“* gebündelt. Herausgekommen ist ein abwechslungsreicher Ritt.

 

Das Fazit: Europa kann laut, weit und wild sein. Europa ist Kult. Der Kontinent ist wie eine bunte Schatztruhe.

 

Regelmäßig berichtet Oliver von seinen Reisen im Rahmen von Lesungen.

 

Auch auf seiner Webseite finden sich spannende Reportagen.

 

Weitere Bücher von Oliver Lück: „Neues vom Nachbar: 26 Länder, 26 Menschen“*, „Buntland“* und „Flaschenpostgeschichten“*.

 

Mehr Informationen über diese Episode unter: https://gatesieben.de/oliver-lueck/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Feb 2, 2020

Analoger Charme in digitalen Zeiten: Mit den Kameras seiner X-Serie versucht Fuji, das Beste aus zwei Welten zu vereinen. Die Filmsimulationen bieten schon eine große Vielfalt an Bildlooks. Doch Thomas B. Jones geht einen Schritt weiter. In seinem Buch „22 JPEG Rezepte für Fujifilm X-Kameras“ zeigt er, wie man mit die Grundzutaten kreativ mixt, um den eigenen Bildern ein noch einzigartigeres Flair zu verleihen.

 

Der Wunsch nach Einfachheit hat Thomas zurück zum JPEG geführt. Je intensiver er sich mit dem Bildformat beschäftigte, desto mehr erkannte er dessen fast in Vergessenheit geratenes Potenzial. Im Vergleich zum RAW, dass ein Vielfaches an Daten speichert, erscheint das komprimierte JPEG auf den ersten Blick wenig attraktiv.

 

„Ich möchte, dass die Menschen sich weniger mit Technik befassen. Stattdessen sollen sie sich mehr mit ihren Bildern beschäftigen.“

Thomas B. Jones

 

JPEG: Konzentration auf das Wesentliche

Warum soll man sich freiwillig beschränken, wenn immer schnellere und potentere Speicherkarten auch mit enormen Datenmengen problemlos fertig werden? Darauf hat Thomas eine einfache Antwort: „Durch bewusste Einschränkung der Möglichkeiten geht Kreativität nicht verloren – im Gegenteil. Sie kann sich dann so richtig entfalten. Ich möchte, dass die Menschen sich weniger mit Technik befassen. Stattdessen sollen sie sich mehr mit ihren Bildern beschäftigen – auf die Bildgestaltung, die Wahl der Brennweite, die Arbeit mit den Menschen und Motiven vor der Kamera.“

 

Die weiteren Vorteile der schlankeren JPEGs sind:

  • Hohe Geschwindigkeit bei der Verarbeitung der Daten auf der Speicherkarte und im anschließenden Bildbearbeitungsprozess.
  • Sofortige Verfügbarkeit: JPEGs können unmittelbar mobil verschickt werden. Zur Darstellung von RAW-Dateien sind oft spezielle Apps und Konverter notwendig.
  • Die JPGE-Engines der Fujifilm-Kameras liefern eine hervorragende Bildqualität.
  • Analoges Gefühl und Nostalgiefaktor: Beim Fotografieren in JPEG ist der Bildlook an die verwendete Filmsimulation geknüpft. Das erinnert stark an die Benutzung eines bestimmten Filmtyps in analogen Kameras.
  •  

Nicht nur Hobbyfotografen wissen die Vorteile des JPEG zu schätzen. Auch viele professionelle Fotografen setzen auf dieses Format. Gerade in Situationen, in denen die Bilder schnell übermittelt werden müssen – zum Beispiel vom Spielfeldrand oder von aktuellen Ereignissen.

 

Dennoch gibt es natürlich auch einige Nachteile. Über diese sprechen Thomas und ich ebenfalls in diesem Interview:

  • Ein nachträglicher Weißabgleich ist nicht möglich.
  • Der Dynamikumfang ist geringer.
  • Das Maß der Komprimierung: Korrekturen an einzelnen Parametern sind aufgrund fehlender Details, die beim RAW gespeichert werden, nicht oder nicht vollumfänglich möglich.

 

Unterm Strich muss jeder Fotograf selbst entscheidet, welches Format am besten zum persönlichen Workflow passt. Pauschal lässt sich die Frage nicht beantworten, ob nun JPEG oder RAW besser ist.

 

Mehr Informationen unter: https://gatesieben.de/jpeg-rezepte-fuer-analoge-bildlooks/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Jan 30, 2020

Print lebt. Auch in digitalen Zeiten gibt es immer noch genügend Menschen, die Bücher in gedruckter Form bevorzugen. Thomas Winter gehört zu dieser Gruppe. Auf seinem Blog „Fotobuch Ecke“ stellt er regelmäßig Bildbände und andere Werke rund um das Thema Fotografie vor. Seit kurzem gibt es das Projekt auch als Podcast.

 

Mit dem Thema „Fotobücher“ hat Thomas Winter eine Nische für sich entdeckt.

 

Seit Mai 2018 bloggt er regelmäßig über Neuheiten auf dem Fotobuchmarkt: https://fotobuch-ecke.de/

 

Die Faszination für das Gedruckte ist ebenso alt wie die Liebe zur Fotografie selbst. Thomas sagt: „Schon von Anfang an gehört die Lektüre von Fotobüchern und das Bestaunen von Bildbänden zu meiner Leidenschaft dazu. Dadurch versuche ich mir neue Techniken anzueignen und den eigenen Blick zu schärfen. Wie überall im Leben gibt es Bücher, die einen mehr inspirieren, und welche, die einen nur wenig weitergebracht habe. Außerdem mag ich es einfach genüßlich einen schönen Bildband durchzublättern.“

 

Anfang 2020 hat Thomas das Projekt um einen Podcast erweitert.

 

Folge Thomas Winter und seinem Projekt Fotobuch Ecke auf Facebook, Instagram oder Twitter.

 

Komm in den GATE7-Podcast

 

Hast du auch wie Thomas ein Projekt, das sich mit der Fotografie beschäftigt? Wenn ja, dann lass uns darüber im Podcast sprechen! In der Rubrik „GATE7-Hörer stellen ihre Projekte vor“ freue ich mich immer, von spannenden Unternehmungen zu hören. In der ersten Folge hat Christian Mütterthies vom „Art4Earth-Syndikat“ berichtet, einer Gemeinschaft von Natur- und Landschaftsfotografen.

 

Aktuelle Workshops

 

Zuletzt habe ich immer mal wieder erwähnt, dass es künftig auch Workshops und Fotoreisen im Rahmen von GATE7 geben wird.

 

Auch wenn ich mit dem Vorhaben noch am Anfang stehe und einiges noch in der Planung ist, habe ich nun alles auf einer Seite gebündelt: https://gatesieben.de/fototouren/

 

Falls du Lust hast, mit GATE7 auf Reisen zu gehen, dann schreibe mir oder abonniere den Newsletter. Sobald die Angebote buchbar sind, erfährst du es dann zuerst.

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Jan 26, 2020

Als Experte für Zeitmanagement rät Ivan Blatter seinen Kunden: "Nutze deine Zeit, denn sie kommt nie wieder." Wenn er in seiner Freizeit mit der Kamera loszieht, wandelt sich sein Motto leicht. Als leidenschaftlicher Streetfotograf ist er dann auf der Jagd nach dem flüchtigen Moment, der nie wiederkehrt. Ein Gespräch über die zeitlose visuelle Poesie des Alltags und Produktivität.

 

Als ich Ende 2016 GATE7 als Projekt neben meinem Hauptjob startete, war das Thema Zeitmanagement sehr aktuell. Bei der Suche nach Strategien, um möglichst effizient alle Aufagben bewältigen zu können, stieß ich schnell auf Ivan. Sein Podcast hat mir immer wieder wertvolle Impulse geliefert.

 

Seitdem gehört "Einfach produktiv" zu den Dauerbrennern in meiner Playlist. Was ich lange nicht wusste: Ivan ist nicht nur ein Meister der Effizienz – sondern auch ein begeisteter Streetfotograf.

 

Als er diese unbekannte Seite kürzlich in einer Episode verriet, habe ich ihn sofort in den GATE7-Podcast eingeladen.

 

Herausgekommen ist ein abwechslungsreiches Gespräch über den Wert des Flanierens mit der Kamera und das Festhalten flüchtiger Szenen, die im hektischen Treiben auf der Straße meist unbemerkt bleiben. Henri Cartier-Bresson lässt grüßen.

 

Ein weiteres Thema ist der richtige Umgang mit Kritik und den Bildern anderer Fotografen. Damit einher geht die Frage, wie man sich am besten konstruktives Feedback holt – und welche Schlüsse man daraus ziehen sollte.

 

Natürlich konnte ich mir am Ende die Gelegenheit nicht entgehen lassen, mit Ivan auch über die Grundregeln eines erfolgreichen Zeitmanagements zu sprechen.

 

Mehr Informationen unter: https://gatesieben.de/ivan-blatter/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Jan 23, 2020

Reisen und Fotografieren gehören zusammen. Auf der „FOTOHAVEN“-Messe in Hamburg wird das deutlich. In zwei Hallen informieren nicht nur über 60 Aussteller über die neuesten Trends bei Kameratechnik und Ausrüstung. Die Besucher können Fotografie auch unmittelbar erleben.

 

*Unbezahlte Werbung

 

Mit FOTOHAVEN-Kurator Christian Popkes spreche ich in diesem Interview darüber, was Hobbyfotografen vom 5. bis 9. Februar 2020 in den Messehallen Hamburg alles erwartet.

 

Dabei steht nicht nur Technik im Vordergrund.

 

In Workshops, mobilen Fotostudios und auf der großen FOTOHAVEN-Bühne wird Fotografie in all ihren Facetten erfahrbar.

 

Smartphone-Fotografie, Drohnen-Fotografie oder Lightpainting gehören ebenso zum Programm wie Fotowalks und Foto-Wettbewerbe.

 

Durch das abwechslungsreiche Vortragsprogramm führt Moderator Frank Fischer. Der Inhaber der FF-Fotoschule und Betreiber des „Fotophonie“-Podcast selbst spricht über das Thema Reisefotografie: „Herausforderungen für Mensch und Technik“

 

Patrick „Paddy“ Ludolph berichtet von seinen Streifzügen mit der Leica SL2 durch Istanbul sowie von seiner Zeit auf großen Container-Schiffen, die er in dem Bildband „Seafarers“ verewigt hat. Über letzteres Projekt sowie sein Buch „Manche Fehler muss man selber machen“* hat er auch schon im GATE7-Podcast gesprochen:

 

Zu den Highlights zählen sicherlich auch die Auftritte von Armin Rohde und Claudia Roth. Der Schauspieler und die Grünen-Politikerin geben Einblicke in bisher unbekannte Seiten. Beide sind leidenschaftliche Fotografen. Rohde präsentiert seine Portrait-Serie „Nachtschicht. Roth zeigt Bilder von einigen ihrer Reisen, die sie mit der Leica Q gemacht hat.

 

GATE7-Hörertreff auf der FOTOHAVEN

Ich werde am 5., 6. und 7. Februar auf der Messe sein. Wenn du ebenfalls vorhast, die FOTOHAVEN zu besuchen, dann würde ich mich freuen, dich zu treffen. Melde dich bei mir über Facebook oder Instagram. Dort werde ich während der Messetage auch immer wieder Updates veröffentlichen, wo ich gerade bin.

 

Mehr Informationen unter: https://gatesieben.de/fotohaven-hamburg/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Jan 19, 2020

Die analoge Fotografie erlebt eine Renaissance. Doch was macht ihren Reiz in digitalen Zeiten aus? Streetfotograf Ivan Slunjski gibt darauf eine Antwort. Er hat den Wandel einst mitgemacht und ist mittlerweile wieder zum Urpsprung zurückgekehrt.

 

Mehr Informationen unter: https://gatesieben.de/analoge-fotografie/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Jan 12, 2020

Timm Allrich ist leidenschaftlicher Landschaftsfotograf. Dabei zieht es ihn nicht immer weit in die Welt hinaus. Auf der Suche nach reizvollen Motiven ist er gerne auch vor der eigenen Haustür in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs. In diesem Interview gibt Timm praxisnahe Tipps, wie dir stimmungsvolle Landschaftsbilder gelingen.

 

Diese Folge knüpft an ein Thema an, dass zuvor schon im Gespräch mit Maximilian Semsch im Fokus stand: Abenteuer vor der eigenen Haustür: https://gatesieben.de/maximilian-semsch-vom-weltenbummler-zum-deutschlandentdecker/

 

Oft träumen wir von exotischen Gegenden und vergessen dabei, wie viel es auch in der unmittelbaren Umgebung des eigenen Wohnortes zu entdecken gibt. Die Fotografie kann dabei ein guter Antrieb sein, das zu ändern.

 

Außerdem erfährst du in diesem Interview:

 

  • Wie du Fotografie und Familie auf Reisen unter einen Hut bringst.
  • Welchen Zusammenhang es zwischen Landschaftsfotografie und Umweltschutz gibt.
  • Wie du auf deinem Weg zu einer eigenen Bildsprache von Vorbildern profitieren kannst.

 

Weitere Informationen und Bilder von Timm Allrich unter: https://gatesieben.de/timm-allrich/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Jan 5, 2020

Zunächst zog es ihn weit hinaus in die Welt. Auf seinem E-Bike radelte Maximilian Semsch von München nach Singapur. Auch Australien hat er schon im Sattel umrundet. Dann reifte der Wunsch, auch die Heimat etwas besser kennenzulernen – und Maximilian wurde vom Weltebummler zum Deutschlandentecker.

 

Im zweiten Teil des Interviews erzählt Maximilian, was er in Nord- und Westdeutschland erlebt hat. Der raue Charme zwischen den Küsten in Schleswig-Holstein beeindruckte ihn ebenso wie die Vielfalt im Ruhrpott zwischen Strukturwandel und bodenständiger Herzlichkeit.

 

Hier kannst du noch mal in den ersten Teil reinhören: https://gatesieben.de/maximilian-semsch-deutschlandtour-mit-fahrrad/

 

Stelle deinen Lieblingsort vor

 

Wie gut kennst du die Umgebung um deinen Wohnort herum?

 

Poste ein Foto von deinem Lieblingsort auf der GATE7-Facebookseite oder Instagram und markiere GATE7 darin. Schreibe gerne auch ein paar Worte dazu, warum du den Ort magst und wie du ihn fotografisch eingefangen hast.

 

In einer der kommenden Podcast-Folgen werde ich einen Überblick über die Einsendungen geben.

 

Ich bin gespannt auf die schönen Ecken vor deiner Haustür!

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Dec 29, 2019

Warum immer in die Ferne schweifen? Diese Frage stellte sich Maximilian Semsch und beschloss, Deutschland mit dem Fahhrad und der Kamera zu erkunden. Was er zwischen Nordsee und Alpen für schöne und oft auch überraschende Entdeckungen machte, erzählt er in diesem Interview.

 

Vom Weltenbummler zum Deutschlandentdecker: Bevor sich Maximilian Semsch in den Satteln schwang, um seine Heimat zu erkunden, hatte er bereits 50.000 Kilometer in 30 Ländern zurückgelegt.

 

In "What A Trip"* hat er seine Erlebnisse vor der Haustür aufgeschrieben. Mit spannenden Geschichten und schönen Bildern macht er Lust, sich intensiver mit den reizvollen Seiten Deutschlands zu beschäftigen.

 

Mehr Informationen unter: https://gatesieben.de/maximilian-semsch-deutschlandtour-mit-fahrrad/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Dec 22, 2019

Blick hinter die Kulissen. In dieser Podcastfolge sind die Rollen vertauscht. Ich war zu Gast bei Michael Omori Kirchner in seiner Show "Echtes Marketing" und habe mit ihm über meine Zeit als Fotojournalist in Südamerika gesprochen.

 

Nach meinem Volontariat war das Fernweh größer als die Aussicht, weiter als freier Sportjournalist in Hamburg zu arbeiten.

 

Im März 2009 packte ich meine Sache und startete in mein Abenteuer Argentinien.

 

Südamerika hatte ich schon vorher auf mehreren Reisen kennen und lieben gelernt. Besonders begeistert war ich von Buenos Aires. Dort wollte ich nicht nur als Tourist unterwegs sein, sondern eine Zeit lang leben. Aus einem Jahr wurden letztlich vier.

 

Ich war auf den Spuren von Messi und Maradona, reiste durch das wunderschöne Patagonien und berichtete 2014 vor Ort von der WM in Brasilien. Eine unglaubliche Zeit, die mich nachhaltig verändert hat.

 

Mehr Informationen zu dieser Folge unter: https://gatesieben.de/fotojournalist-in-suedamerika/

 

Tipps für den Start als Fotojournalist im Ausland

 

In diesem Gespräch erfährst du:

  • Warum es manchmal gut ist, ohne Plan seiner inneren Stimme zu folgen.
  • Wie man im Ausland als Fotograf Fuß fasst.
  • Welche Geschichten sich für Reportagen eignen und wie du sie umsetzt.
  • Wie du erfolgreich mit Redaktionen zusammenarbeitest.

 

Messi, Maradona und WM 2014 in Brasilien

 

Anbei findest du ein paar Artikel und Bilder zu den Beispielen, über dich wir im Interview sprechen:

 

Diego Maradona: Zwischen Genie und Wahnsinn (WELT, 30. Juni 2010) – https://www.welt.de/sport/wm2010/article8225174/Diego-Maradona-zwischen-Genie-und-Wahnsinn.html?wtrid=onsite.onsitesearch

 

Maradonas Entdecker Rodolfo Fernandez spricht über den kleinen Diego. Ein Junge mit außergewöhnlichem Talent, der sich immer treu blieb.

 

Gonzalo Diaz: Mein Freund, der Weltstar (Frankfurter Rundschau, 11. Juni 2010) – https://www.fr.de/sport/sport-mix/mein-freund-weltstar-11634986.html

 

Als er noch ein Knirps war, musste er seiner Heimat den Rücken kehren. Lionel Messi ging nach Spanien und wurde beim FC Barcelona zum Superstar. Nun soll er Argentinien in Südafrika zum WM-Titel führen.

 

Maria da Penha Fonseca: „Die Weltmeisterschaft hat mein Leben zerstört“ (DIE WELT, 07. Juli 2014) – https://www.welt.de/politik/ausland/article129891530/Die-Weltmeisterschaft-hat-mein-Leben-zerstoert.html

 

Bauprojekte im Zuge der WM haben unzählige Existenzen vernichtet. Wie die von Maria da Penha Fonseca aus Belo Horizonte, wo Deutschland gegen Gastgeber Brasilien um den Einzug ins Finale kämpft.

 

Mehr zum Thema Auslandskorrespondent

 

Im „Fotoschnack“ von Gunther Wegner und Patrick Ludolph gibg es auch darum, wie man Geschichten findet und diese umsetzt:

https://www.youtube.com/watch?v=B6Svfb5G0E4&feature=emb_logo

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Dec 15, 2019

Buenos Aires, Patagonien und die Wasserfälle von Iguazú: Wer eine Argentinien-Reise plant, der denkt meist an diese Orte. Nur wenige haben die Puna auf dem Zettel – zu unrecht. Der Norden Argentiniens ist ebenso faszinierend wie der imposante Süden. Hier erfährst du alles, was du für einen Roadtrip im Andenhochland wissen musst.

 

Draußen zu Hause: Mein heutiger Gast Felix Dorn liebt die Natur. Auf seinen Ausflügen ist die Kamera stets dabei. Von der reinen Landschaftsfotografie hat er den Fokus mittlerweile aber auf die Reportagefotografie gelegt.

 

Über diese Entwicklung habe ich mit ihm im ersten Teil des Interviews gesprochen: https://gatesieben.de/felix-dorn/

 

Alle Informationen und Bilder zu dieser Folge findet du unter: https://gatesieben.de/argentinien-norden-highlights/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Dec 8, 2019

Felix Dorn studiert Geographie und ist leidenschaftlicher Fotograf. Für die Recherchen zu seiner Doktoarbeit über den Abbau von Lithium und dessen Folgen reiste er mehrfach in den Nordwesten Argentiniens. Die Kamera war immer mit dabei. Neben seiner akademischen Arbeit feilte Felix an seinen Fähigkeiten als visueller Storyteller.

 

Weitere Informationen unter: https://gatesieben.de/felix-dorn/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Dec 1, 2019

Tasmanien – früher ein Ort, an dem Verbrecher ihre Strafe verbüßten. Heute verzaubert die Insel südlich von Australien Besucher mit wilder Natur und einer faszinierenden Tierwelt. Reisefotograf Daniel Spohn berichtet von einer magischen Welt, die der letzte Rückzugsort vieler vor dem Aussterben bedrohter Arten ist.

 

Wombats, Wallabys, Filander – und nicht zu vergessen: Tasmanischer Teufel. Allein die Namen der tierischen Bewohner der dünnbesiedelten Insel vor australischen Südspitze regt die Fantasie an.

 

Daniel gibt Einblicke in einen einzigartigen Naturraum und seine Geschichte, spricht vom Zwiespalt zwischen Naturschutz und wirtschaftlichen Interessen – und gibt viele Tipps, wie man die Schönheit Tasmanien fotografisch festhalten kann.

 

Du erfährst alles, was du wissen musst, um deine eigene Reise nach Tasmanien zu planen.

 

Mehr Informationen und Bilder zur aktuellen Folge: https://gatesieben.de/daniel-spohn-tasmanien/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Nov 28, 2019

Auftakt zu einer neuen Rubrik auf GATE7: Künftig möchte ich dir im Podcast gerne die Plattform bieten, deine Foto-Projekte vorzustellen – vorausgesetzt sie verfolgen keine rein kommerziellen Zwecke. Den Anfang macht Christian Mütterthies vom Art4Earth-Syndikat, einer Gemeinschaft von Landschafts- und Naturfotografen.

 

Was steckt hinter dem Art4Earth-Syndikat?

 

Über Idee und Ziel ihres Projekts sagen die Gründer Christian Mütterthies, Daniel Spohn und Nico Schütz:

 

"Im 'art4earth-Syndikat' (https://www.facebook.com/groups/481737332218107/)wollen wir Naturfotografen zusammenbringen, um den fachlichen Austausch, das Kennenlernen anderer Facetten der Naturfotografie oder auch die Arbeit an gemeinsamen Projekten zu ermöglichen.

 

Ein grundlegendes Verständnis für die Natur in der Gesellschaft zu etablieren ist wichtiger denn je zuvor. Der grüne Zeigefinger findet wenig Anklang, aber der Ästhetik ausdrucksstarker, stimmungsvoller Bilder kann sich auch der ärgste 'Naturverweigerer' nicht entziehen.

 

Du bist hier richtig, wenn du andere Naturfotografen kennenlernen willst, deren Arbeiten du vielleicht bereits übers Internet und Social Media kennst; du neue Kontakte knüpfen oder bestehende pflegen willst; du andere Bereiche der Naturfotografie erkunden möchtest; du den Austausch mit Kollegen schätzt oder den Grundstein für gemeinsame Tätigkeiten legen willst. Neue Fotobekanntschaften, gemeinsame Fototouren, Fotoausstellungen, Vortrags- oder Multivisionsveranstaltungen, vieles ist möglich und gemeinsam einfacher umsetzbar."

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Nov 24, 2019

Costa Rica ist ein Paradies für Fotografen: Das kleine Land zwischen Karibik und Pazifik bietet unberührte Natur, in der man Tiere hautnah erleben und fotografieren kann. Hier erfährst du, wie dir das am besten gelingt.

 

Stephanie Bernhard und Stefan Tschumi, Reisefotografie-Blogger auf "Journey Glimpse" (https://journeyglimpse.com/) verraten, was sie auf ihrer Reise durch Costa Rica fotografisch erlebt haben und geben Tipps, welche Orte du auf jeden Fall besuchen solltest. 

 

Im ersten Teil des Gesprächs haben die beiden Schweizer berichtet, warum Costa Rica weltweit als Vorbild beim Thema Öko-Tourismus gilt: https://gatesieben.de/nachhaltig-reisen-costa-rica/

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Nov 17, 2019

Wie kann es gelingen, den Tourismus umweltverträglicher auszurichten? Um Antworten auf diese Frage zu erhalten, lohnt sich ein Blick nach Costa Rica. Mit kreativen Maßnahmen zum Schutz der Natur ist das kleine Land zwischen Pazifik und Karibik zum weltweiten Vorreiter beim Thema nachhaltiges Reisen geworden.

 

In dieser Podcast-Folge berichten Stephanie Bernhard und Stefan Tschumi vom Reisefotografie-Blog "Journey Glimpse" von ihrer Reise nach Costa Rica und welche Inititativen im Bereich Öko-Tourismus sie dabei kennengelernt haben.

 

Steffi und Stephan sind leidenschaftliche Weltenbummler. Die Kamera ist auf ihren Reisen immer dabei. Gemeinsam betreiben sie den Blog "Journey Glimpse": https://journeyglimpse.com/

 

Außerdem vermitteln sie ihr Wissen über die Reisefotografie in Workshops und auf Foto-Reisen.

 

In einer vorherigen Folge habe ich mit ihnen über das Thema Reisefotografie im Allgemeinen gesprochen – "Zwei Weltenbummler auf Bilderjagd": https://gatesieben.de/journey-glimpse/

 

Zum Thema "Nachhaltiger Tourismus in Costa Rica" ist bei National Geographic ein spannender Artikel erschienen: https://www.nationalgeographic.de/umwelt/2019/11/costa-rica-als-land-klein-doch-sachen-nachhaltigkeit-ganz-gross

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Nov 10, 2019

Im zweiten Teil des Interviews über seine Suche nach der griechischen Seele, berichtet Dennis Freischlad von seinen Erfahrungen in Athen. Eine Station, die ihm nicht in bester Erinnerung geblieben. Abschließend zieht es ihn an den Ort, wo das legendäre Orakel von Delphi einst Suchenden aus der ganzen Welt den Weg wies.

Falls du die erste Folge des Gesprächs verpasst hast, höre hier noch mal rein: https://gatesieben.de/podcast/dennis-freischlad-ueber-allem-licht/

In Hessen geboren, zieht es Dennis Freischlad immer wieder hinaus, um fremde Kulturen und Menschen zu erleben. Als „Weltenwanderer“ pendelt er zwischen seinen Wohnorten in Indien und Köln.

Zwischendurch macht Dennis aber immer wieder Abstecher in andere Länder. So verbrachte er einen Sommer auf Kuba und schrieb darüber das Buch: „Diesseits der Tage“

Auch im GATE7-Podcast war Dennis‘ Kuba-Trip bereits Thema: „Kuba hautnah: Ein Land in der Schwebe“ – https://gatesieben.de/podcast/dennis-freischlad-diesseits-der-tage-ein-sommer-auf-kuba/

Zuletzt war er in Griechenland unterwegs. Seine Suche nach dem Kern der griechischen Seele hat er in poetischer Sprache festgehalten: „Über allem Licht – Eine Reise ins griechische Leben“*

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Nov 3, 2019

Dennis Freischlad hat sich aufgemacht, der griechischen Seele auf die Spur zu kommen. Seine sinnliche Abenteuerreise führt ihn über den Pelopones auf die Insel des Zeus, Kreta. Von dort aus segelt er zu den Kykladen, erkundet Mykonos und zieht schließlich über Athen weiter bis nach Delphi. Dabei ist immer eine Frage in seinem Kopf: Was hat dazu geführt, dass gerade Griechenland mit seinen Philosophien und Heldensagen zu einem so mystischem Ort wurde?

Am Ende seiner Recherchen kommt Dennis zu dem Ergebnis: "Wenn ich in diesem nicht enden wollenden Sommer eines gelernt habe, dann dies: Um Griechenland zu verstehen, bedarf es keiner Geschichtsbücher."

Mit wachem Auge beobachtet Dennis das Leben, saugt Gerüche und Gefühle mit allen Sinnen auf. Seine Eindrücke packt er in eine poetische Sprache, die ein klares Bild der Griechen und ihrer Seele zeichnet: "Die Menschen werden zu der Landschaft, in der sie leben, sie gerinnen zu den Elementen, die uns stündlich umgeben und nähren und ausbrennen und stärken."

Um Fotografie geht es in diesem Interview vordergründig zwar nicht. Dennoch kann man als Fotograf vieles von Dennis' Vorgehen lernen. Um emotionale Bilder zu machen, die unter die Haut gehen, muss man alle Sinne auf Empfang stellen. Dennis transportiert seine Empfindungen in Worte, ein Fotograf bedient sich dazu seiner Kamera.

Obwohl Dennis darauf verzichtet hat, sein Wissen über die griechische Mythologie durch das Studium von Büchern zu vertiefen, hat er die Legenden versucht, am eigenen Leib zu spüren und deren Bedeutung in die heutige Zeit zu übersetzen.

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Oct 27, 2019

Resilienz: Widerstandskraft in Extremsituationen. Im zweiten Teil des Interwiews sprechen die "Weinert Brothers" über ihr neues Buch, dass zeigt, wie robust Menschen selbst angesichts der größten Tragödien ihr Schicksal meistern.

Außerdem sprechen wir darüber, wie die beiden Fotojournalisten das Leid und Elend verarbeiten, mit dem sie bei ihrer Arbeit an weltweiten Konflikherden regelmäßig konfrontiert werden.

Wenn du den ersten Teil des Gesprächs mit Dennis und Patrick Weinert verpasst hast, hör noch mal rein: https://gatesieben.de/podcast/weinert-brothers-fotojournalismus-einer-neuen-generation-teil-1/

Darin erzählen die beiden Brüder, wie sie von Rheda-Wiedenbrück hinaus in die Welt zogen und heute aus Krisengebieten über soziale Ungerechtigkeiten und Menschenrechtsverletzungen berichten.

Dennis und Patrick Weinert arbeiten als freiberufliche Autoren, Fotografen und Dokumentarfilmer. Thematisch konzentrieren sie sich in ihrer Arbeit auf die Bereiche Menschenrechte, Kultur, Soziales, Umwelt sowie Konflikte.

Aktuell leben sie in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam.

Als visuelle Geschichtenerzähler waren sie mehr als fünf Jahre in Afrika, Süd- und Südostasien, Nord- und Südamerika und Europa unterwegs. Für Verlage, deutsche Fernsehsender oder Organisationen wie UNICEF haben die "Weinert Brothers" über Konflikte und humanitären Krisen berichtet.

Derzeit beteiligen sich die Brüder regelmäßig als Co-Moderatoren, Regisseure und Filmemacher an der wöchentlichen Dokumentarfilmshow Y-Kollektiv von FUNK.

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Oct 20, 2019

Sie sind mutig, authentisch und berichten mit Empathie über soziale Ungerechtigkeiten weltweit: Dennis und Patrick Weinert zeigen, wie auch Subjektivität seine Berechtigung in einer modernen Form des Fotojournalismus hat. In diesem Interview erzählen die „Weinert Brothers“ von ihrem Weg aus Rheda-Wiedenbrück hinaus zu den Konflikherden dieser Welt.

Als leidenschaftliche Autodidakten haben Dennis und Patrick früh die traditionellen Pfade verlassen, um ihrem eigenen Antrieb zu folgen. Über die kommerzielle Fotografie haben sie schließlich den Weg in den Fotojournalimus gefunden.

Über ihren Ansatz sagen sie: „Es geht in unserer Arbeit nicht darum, die Welt zu verbessern. Der eigentliche Sinn hinter dem, was wir machen, ist, dass es uns persönlich erfüllt – alles, was danach kommt, ist ein Bonus. Wir haben die Chance, mit Menschen in Kontakt zu kommen, mit denen normalerweise sonst niemand reden würde.“

Im Gespräch mit den beiden geht es unter anderem um die folgenden Frage:

  • Was kann der Bildjournalismus heute noch erreichen?
  • Welche Rolle spielt er beim Verstehen internationaler Konflikte und Probleme?
  • Was macht es mit einem, wenn man häufig so viel Elend und Gewalt sieht?
  • Wie vermittelt man komplexe Inhalte verständlich und packend in Wort und Bild?
  • Was zeichnet eine gute Geschichte bzw. Foto-Reportage aus?

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

Oct 13, 2019

Schritt für Schritt zu besseren Fotos: Siegfried Hansen hat eine Methode entwickelt, die dem Zufall in der Street Photography auf die Sprünge hilft. Im zweiten Teil des Interviews erklärt der Hamburger, wie sein PILOT-System in der Praxis funktioniert.

 

----------

 

"Abenteuer Reportagefotografie": Welche Geschichte möchtest du erzählen?

 

Entdecke den visuellen Storyteller in dir: Tauche mit uns ein in die faszinierende Welt der Reportagefotografie.

 

Hier geht's zur Webseite: https://www.abenteuer-reportagefotografie.de/

 

Melde dich für den Newsletter an und bleibe immer auf dem Laufenden.

1 « Previous 7 8 9 10 11 12 13 Next » 17